Back to home Menu

Ocedo gewinnt mit dicom neuen Distributor in Österreich

November 16, 2015 - Posted in News by Sandra Grözinger

Ocedo gewinnt mit dicom neuen Distributor in Österreich
Partnerschaft schafft Mehrwert für den österreichischen IT-Fachhandel

KARLSRUHE, 16. November 2015 – Mit dicom gewinnt Ocedo, ein weltweiter Anbieter von Software Defined Networking-Lösungen, einen neuen Distributor in Österreich und baut sein Distributionsnetz weiter aus. dicom ist ein Value-add-Distributor in Österreich für State-of-the-Art-Technologien und namhafte Hersteller wie Citrix oder Fujitsu und nun auch Ocedo.

„Die Virtualisierung von Netzwerkkomponenten und das zentrale Management und Rollout über hochmoderne Cloud-Technologien, sind ein vielversprechender Zukunftstrend. Überzeugt hat uns die langjährige Erfahrung des Ocedo Teams, dessen Produkte eine perfekte Ergänzung unseres Value Added Portfolios darstellen“, erklärt Martin Wieser, Leiter Technik und Vertrieb bei dicom.

„Die IT-Landschaft in Österreich ist sehr vielfältig und komplex. Wir freuen uns, dass wir mit dicom einen weiteren verlässlichen Partner gewonnen haben, der gut mit dem IT-Fachhandel vernetzt ist und eine ausgezeichnete Reputation beim Service hat“, sagt Ralf Haubrich, Vice President Sales von Ocedo. „Wir haben auch bei unseren früheren Unternehmen bereits sehr erfolgreich zusammengearbeitet und sind uns sicher, mit dem neuen Abkommen an diese Erfolge anzuknüpfen.“ Ocedo vertreibt seine Lösungen weltweit exklusiv über sein Distributionsnetzwerk.

Für die Partnerschaft mit Ocedo sprach, dass der Channel mit der Lösung zusätzliche Services anbieten kann, die zu einer stärkeren Kundenbindung führen. „Wir setzen auf persönliche Beratung vor und auch nach dem Kauf und unterstützen unsere Kunden flexibel und kompetent bei ihren Kundeninstallationen“, beschreibt Alexandra Puchinger, Geschäftsführerin von dicom, den Mehrwert. „Durch die Partnerschaft mit Ocedo haben wir die Möglichkeit, unser Leistungsportfolio weiter auszubauen und zu stärken.“

Ocedos Netzwerksystem für Unternehmen adressiert die gesamte Palette moderner Konnektivitätsanforderungen und bietet zusätzlich hybrides WAN, Gäste- und BYOD-Zugang, sicheren Internetzugang, Cloud-Konnektivität sowie die Virtualisierung von Netzwerkfunktionen (NFV).

Ocedo wurde von den Astaro-Gründern gestartet, einem führenden deutschen IT-Sicherheitsanbieter, der 2011 von Sophos übernommen wurde. Ocedo hat Mitarbeiter in Australien, Kanada, Deutschland, Rumänien, Singapur und Taiwan und ein wachsendes Partnernetzwerk auf vier Kontinenten.

Ocedo gewinnt CyberChampion Award Pressemeldung
Ocedo startet mit AWS Pressemeldung
Interview mit dem Ocedo CEO Video
Lesen Sie im Ocedo Blog zu SD-WAN und Gartner
Folgen Sie Ocedo auf Facebook und Twitter

Über dicom

Seit mehr als zwanzig Jahren ist dicom, ein Unternehmen im österreichischen Privatbesitz, der kompetente Partner für den IT-Fachhandel. Als Value-add-Distributor bietet dicom umfangreiche, lösungsorientierte Partnerbetreuung sowie die Kombination von Qualitätsprodukten und dem passenden Dienstleistungsportfolio aus Schulungen und Technikservice an. Mehr unter www.dicom.at.

Über Ocedo

Ocedo ist die intelligente Lösung um wachsende und dynamische Unternehmen effizient zu vernetzen. Mit Software Defined WAN-Technologie ermöglicht Ocedo IT Administratoren Unternehmensnetzwerke an verteilten Standorten aus der Cloud zu automatisieren. Ocedo eliminiert manuelle Netzwerkkonfiguration und beschleunigt damit die Installation von hybriden WANs, Gäste- und BYOD-Zugang, sicherem Internetzugang, verteilten LAN und WLAN, Cloud Konnektivität, und Network Function Virtualization (NFV). Mehr unter www.ocedo.com.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Sandra Grözinger, Ocedo, +49 721 754034-29, sg@ocedo.com
Ute Richter, Hill+Knowlton Strategies, +49 69 97362-22, ute.richter@hkstrategies.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>